LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Handel unter Zeitdruck

Großer Erfolg für zweite Win-win-Börse in Lemgo

 

Lemgo (n­r). Die einen bo­ten Dienst­leis­tun­gen, tru­gen bunte Hüte oder Schil­der, die an­de­ren hat­ten Sach­mit­tel und den di­rek­ten Draht zum Markt. An­fang No­vem­ber tra­fen Ver­tre­ter aus Wirt­schaft und ge­meinnüt­zi­gen Or­ga­ni­sa­tio­nen auf­ein­an­der, um mit­ein­an­der zu han­deln. Da­bei ka­men 58 En­ga­ge­ment-Ver­ein­ba­run­gen zu­stan­de. Wirt­schaft und Ge­mein­nutz konn­ten sich auf Au­gen­höhe tref­fen.

Eine Stunde lang durfte ge­han­delt wer­den, was das Zeug hielt. Geld durfte da­bei nicht ge­wech­selt wer­den, ge­nauso tabu wa­ren lange Ge­spräche, die wei­tere Ver­hand­lun­gen hät­ten ver­zö­gern kön­nen.

"Alle Be­tei­lig­ten wa­ren sehr gut vor­be­rei­tet", be­tonte Or­ga­ni­sa­to­rin Tanja An­ders von der Stadt. "Es ist sehr zie­l­ori­en­tiert ge­han­delt wor­den. Viele kann­ten die Vor­ge­hens­weise be­reits vom letz­ten Jahr und die neuen Teil­neh­mer ha­ben wir im Vor­feld un­ter an­de­rem in Rol­len­spie­len gut vor­be­rei­tet."

­Der große Sit­zungs­saal im Rat­haus bot dann eine Stunde lang die Quir­lig­keit und auch die Laustärke ei­ner Bör­se. In­ner­halb der ers­ten Mi­nu­ten wa­ren be­reits die ers­ten Ver­hand­lun­gen in vol­lem Gan­ge. 17 Ver­tre­ter aus Un­ter­neh­men und Wirt­schaft und 16 ge­meinnüt­zige Or­ga­ni­sa­tio­nen, wie Kin­der­gär­ten, Al­ten­heime und Ver­ei­ne, han­del­ten er­folg­reich die un­ter­schied­lichs­ten Ver­ein­ba­run­gen aus. Un­ter­teilt wa­ren die An­ge­bote in die Be­rei­che "hel­fende Hän­de", "­Mar­ke­ting/­Pu­blic Re­la­ti­ons­/­Be­ra­tung/In­ter­net" und "Sach­mit­tel". Ge­win­ner wa­ren al­le. Da wurde ein Son­nen­se­gel für den Sand­kas­ten ei­ner Kin­der­ta­gesstätte ge­gen eine El­tern-Kind-Be­ra­tung aus­ge­han­delt und die Pro­duk­tion von Fly­ern ge­gen Kin­der­schmin­ken und Ku­chen ba­cken beim Be­triebs­fest ge­tauscht. Gar­ten­ar­beit, Bril­len­putz­ak­tio­nen, die Vor­führung ei­nes Ret­tungs­wa­gens, Wer­be­flächen und Di­gi­tal­ka­me­ras gin­gen ebenso un­ter den Ham­mer wie selbst­ge­malte Bil­der und ein Scan­ner. Die Reihe der Ver­ein­ba­run­gen ist weitaus län­ger und sorgte bei al­len Be­tei­lig­ten für strah­lende und zu­frie­dene Ge­sich­ter.

Eine Win-win-Börse gibt es mitt­ler­weile in vie­len Städ­ten. Die Idee da­hin­ter ist der Auf­bau von Netz­wer­ken, wie Bür­ger­meis­ter Dr. Rei­ner Aus­ter­mann vor der Ver­an­stal­tung er­klär­te. Da viele Ge­schäfts­part­ner die vie­len Ver­träge nur schwer in­ner­halb ei­nes Jah­res er­fül­len konn­ten, wird die Win-win-Börse in Lemgo in Zu­kunft alle zwei Jahre statt­fin­den. In Lemgo also erst wie­der 2016. Die Ver­ant­wort­li­chen der Stadt wün­schen sich eine noch re­gere Be­tei­li­gung.

"Warum nicht auch ein­mal eine Tanz­schule oder ein Blu­men­la­den?", schlug Tanja An­ders vor und ist ge­spannt, ob in zwei Jah­ren noch mehr Un­ter­neh­men oder Ver­eine ihre Hemm­schwelle an ei­ner Teil­nahme be­sie­gen.

vom 15.11.2014 | Ausgabe-Nr. 46B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten