LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Oerlinghausen

Frischer Wind im Stadtrat Oerl...

Fri­scher Wind im Stadt­rat Oer­ling­hau­sen - ein Jahr nach der Kom­mu­nal­wahl Oer­ling­hau­sen. Ziem­lich ge­nau ein Jahr nach der Kom­mu­nal­wahl, bei der Bür­ger­meis­ter Dirk Be­cker (SPD) im Amt bestätigt wur­de, mit der In­itia­tive Oer­ling­hau­sen aber auch eine neu­ge­grün­dete Par­tei di­rekt in den Stadt­rat ein­zog, hat LIPPE AK­TU­ELL mit den Frak­tio­nen von FDP, Bünd­nis 90/­Die Grü­nen, SPD und der In­itia­tive spre­chen kön­nen und ihre Ein­schät­zung zur ak­tu­el­len po­li­ti­schen Si­tua­tion in Oer­ling­hau­sen ein­ge­holt. Für To­bias Jaehn, Vor­sit­zen­der des FDP-Stadt­ver­ban­des Oer­ling­hau­sen/Leo­polds­höhe, ist das Jahr trotz der Co­rona-be­ding­ten Aus­fälle und Ver­schie­bun­gen der meis­ten ge­sell­schaft­li­chen Ver­an­stal­tun­gen po­si­tiv ver­lau­fen. "­Po­li­tisch konn­ten wir wich­tige Im­pulse set­zen. So ha­ben wir eine Prü­fung des Ein­sat­zes von Hoch­leis­tungs­luftrei­ni­gern an Oer­ling­hau­ser Schu­len und Kin­der­gär­ten ein­ge­lei­tet," er­klärt Jaehn und er­gänzt: "In ei­ni­gen Räu­men, wo eine Lüf­tung durch Fens­ter nur ein­ge­schränkt mög­lich ist, wur­den in der Folge auch Geräte an­ge­schafft." Des Wei­te­ren wurde auf FDP-An­trag die Stelle ei­nes di­gi­ta­len Schul­haus­meis­ters ge­schaf­fen und zu­sam­men mit den Frak­tio­nen der SPD und CDU ein Grund­stück für Moun­tain­bi­ker in der Berg­stadt ge­fun­den. "Hier be­stand großer Hand­lungs­be­darf, nach dem eine Stre­cke im Schop­ke­tal nicht mehr zur Ver­fü­gung stan­d", so Jaehn wei­ter. "Als nächs­tes wer­den wir uns jetzt mit der Um­set­zung ei­nes ju­gend­ge­rech­ten Moun­tain­bike-An­ge­bo­tes be­fas­sen", pflich­tet SPD-Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­der Pe­ter Heep­mann ihm bei. Auch der Orts­ver­band der Grü­nen zieht ein zu­frie­de­nes Fa­zit. "Dass wir mit acht Man­da­ten eine starke Grüne Frak­tion stel­len, freut uns sehr", be­schreibt Frak­ti­ons­ge­schäfts­füh­re­rin Mandy Ei­len­stein. "­Mit der In­itia­tive Oer­ling­hau­sen gibt es nun eine Frak­tion im Stadt­rat, die fri­schen Wind ge­bracht hat und vie­les Alt­her­ge­brach­tes hin­ter­frag­t", lobt Ei­len­stein die neuen Kol­le­gen. Ein Kom­pli­ment, das Den­nis Thon, Schrift­füh­rer der In­itia­tive Oer­ling­hau­sen, gerne zurück­gibt: "­Mit den Grü­nen und uns gibt es nun zwei auf­klärende Frak­tio­nen im Rat, die die Dinge kri­tisch be­trach­ten und darü­ber in­for­mie­ren. In der Sa­che für die Bür­ger ver­fol­gen alle Frak­tio­nen ähn­li­che Zie­le, oft ist der Weg nur ein an­de­rer." Ob­wohl sich die In­itia­tive Oer­ling­hau­sen erst we­nige Mo­nate vor der Wahl 2020 grün­de­te, er­reichte sie am Wahl­a­bend auf An­hieb ü­ber neun Pro­zent und zog mit drei Di­rekt­man­da­ten in den Stadt­rat ein. "­Be­reits zu Be­ginn hat sich ge­zeigt, dass die po­li­ti­schen Aus­rich­tun­gen ei­ni­ger Frak­tio­nen nicht mehr ganz so weit aus­ein­an­der­lie­gen, wie es vor der Wahl noch den An­schein hat­te", be­schreibt Thon die ers­ten Tage als Stadt­rats­mit­glied und führt fort: "Zwar gibt es keine of­fi­zi­elle Ko­ali­tion, man kann je­doch auf Ba­sis der ge­mein­schaft­lich ge­stell­ten An­träge sa­gen, dass sich SPD, CDU und FDP in Oer­ling­hau­sen zu­neh­mend annähern." Das sei als po­si­tiv zu be­trach­ten und zei­ge, dass die In­itia­tive Men­schen und so­gar Frak­tio­nen ver­bün­de. Ver­deut­li­che aber auch die Not­wen­dig­keit ei­ner un­ab­hän­gi­gen Wähl­er­ge­mein­schaft, da ein Zu­sam­menschluss von Par­teien das ei­gent­li­che Wahl­er­geb­nis ver­zer­ren kön­ne. Dem­nach be­schlos­sen die drei Frak­tio­nen dank ih­rer Mehr­heit die Aus­schuss­größen zu ver­än­dern, wo­durch CDU und SPD, im Ver­gleich zu den Grü­nen, zu­sätz­li­che Aus­schuss­mit­glie­der plat­zie­ren durf­ten. Das wirkte sich auch mo­netär aus. So stimm­ten FDP, CDU und SPD für den Er­halt der ma­xi­ma­len Auf­wands­ent­schä­di­gung - un­ab­hän­gig vom ei­gent­li­chen Auf­wand - und so­mit ge­gen die An­pas­sung re­spek­tive Re­du­zie­rung der Vor­sitz­gel­der für die Aus­schüs­se. Vor wel­che Her­aus­for­de­run­gen die Par­teien im ver­gan­ge­nen Jahr zu­sätz­lich ge­stellt wa­ren, was sich aus ih­rer Sicht in und um Oer­ling­hau­sen än­dern muss, für wel­che Ent­wick­lun­gen und Pro­jekte sie sich zukünf­tig ein­set­zen und in­wie­fern die an­ste­hende Bun­des­tags­wahl Ein­fluss auf die lo­kale Po­li­tik ha­ben könn­te, le­sen Sie in der kom­men­den Aus­gabe von LIPPE AK­TU­ELL am 25. Sep­tem­ber. (yb)

vom 18.09.2021 | Ausgabe-Nr. 37B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten